P
Bezirksgruppe der VFMG e.V.

Umgebung von Arnstadt im Januar 2018


Die Umgebung der thüringischen Kleinstadt Arnstadt, welche sich ca. 20km südlich von Erfurt befindet, bietet für geologisch Interessierte eine Vielzahl von lohnenswerten Ausflugszielen.

Wir besuchten die Reinsberge bei Plaue - imposante Felsen aus Kalken des Unteren Muschelkalks. Von den Klippen aus kann man weit ins Thüringer Becken blicken.

Das Jonastal zwischen Arnstadt und Crawinkel ist ein breiter Taleinschnitt im Unteren Muschelkalk. Auf der Wanderung durch das Tal erfährt man auf Tafeln viel über die "Nutzung" dieser Gegend in den unheilvollen Jahre Nazideutschlands. Man kann sich aber auch an Silberdisteln am Wegesrand erfreuen und mit etwas Glück vielleicht eine versteinerte Muschel finden.

In Holzhausen am Fuße der Wachsenburg sollte man im "Holtzhaus" einkehren! Neben leckeren Speisen und Getränken kann man hier die sehr schöne Mineraliensammlung der Familie Brandt bestaunen. Lokale mineralogische Kostbakeiten und internationale Raritäten sind in gut beleuchteten Vitrinen eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Ganz in der Nähe befindet sich die "Schottergrube" Haarhausen, welche eigentlich ein alter Steinbruch ist. In diesem geologischen Naturdenkmal sind die gefalteten Gesteine des Mittleren und Oberen Muschelkalks sowie des Dolomits des Unteren Keupers anfgeschlossen.



Exkursion nach Misburg im April 2018


 Bilder der Exkursion im Jahr 2017 in die Kreide von Hannover finden Sie hier.



Rüdersdorf bei Berlin im September 2018


In Rüdersdorf bei Berlin ist der Untere Muschelkalk aufgeschlossen. Unter der fachkundigen Führung von Frank Siegel konnten eine Vielzahl verschiedener Fossilien geborgen werden.

- Schnecken Undularia und Omphaloptycha

- Muscheln Plagiostoma, Myophoria, Hoernesia

- Ammonit Beneckeia buchi

- Zähne von Acrodus und Hybodus


 

 

Sehr schöne Ferienwohnungen mit netten Wirtsleuten und einem über die Kreis - und Freistaatgrenzen hinweg bekannten Café:
Café Landart

Link zum Holtzhaus:

Café Holtzhaus